Wird geladen
Meetingpoint-Begrünung im Daimler in Wörth

Aktuelle Begrünungswerke

Eine XXL-Mooslandschaft in der Kantine „Genusswerk“ von Daimler in Wörth.

Im weltweit größten LKW Montagewerk, der Daimler AG in Wörth am Rhein, durften wir diese außergewöhnliche XXL Mooslandschaft gestalten. Hier haben wir den natürlichen Lauf des Rheins, die Altrheinarme sowie die in der Region liegenden Baggerseen abgebildet.

Die beiden Sterne aus naturbelassenem Holz stehen für den Standort Wörth sowie das GLC der Daimler AG in Germersheim (Global Logistic Center, Daimler AG in Germersheim). Die untere Naturholzkante dient als dekorativer Schutz vor den Servierwägen.  Außerdem haben wir in Zusammenarbeit mit unserem Metallbauer speziell angefertigte, hängende Pflanzgefäße und die entsprechende Begrünung liefern dürfen. Die einladende Atmosphäre und der natürliche Charme machen diesen Ort zu einem absoluten Place to be für die Mitarbeiter der Daimler AG.

 

Urban Beekeeping-Projekt unseres Kunden, dem ADAC Nordbaden

Grünes Biotop im Hof des ADAC Nordbaden

Summende, farbenfrohe Wildblumenwiesen sind für viele von uns schöne Kindheitserinnerungen. Wiesen, in denen Grashüpfer turnten, Hummeln von Blüte zu Blüte flogen, aus denen es an Sommerabenden laut zirpte. In den letzten Jahrzehnten mussten viele dieser grünen Oasen landwirtschaftlichen Monokulturen oder städtebaulichen Maßnahmen weichen. Aber – in unserem Hof, direkt über dem Tor zur Tiefgarage, keimt seit Kurzem ein Fünkchen Hoffnung:

Als sinnvolle Ergänzung unseres "Urban Beekeeping-Projektes" bietet eine kleine, aber durchaus üppige Nützlingswiese Schmetterlingen, Fliegen, Wildbienen und Hummeln einen wertvollen Lebensraum inmitten versiegelter Flächen. Die von unserem Raum- und Outdoor-Begrüner, Andreas Müller Hydrokulturen GmbH, ausgesäte Bienenweiden-Mischung enthält über 25 Arten von Wildblumen und Wildkräutern mit unterschiedlichen Blühzeiten bis in den Herbst hinein. So tummeln sich auf unserer bunten Wildblumenwiese Ringelblume, Malve, Klee, Nelke, Flockenblume, Klatsch-Mohn, Nachtkerze, wilder Salbei, Königskerze, Dill, Borretsch, Koriander, Phacaelia, Kamille, Thymian und Schafgarbe dicht an dicht. Der kompakte Bewuchs bietet auch Bodenbrütern ein Refugium und sogar für Eidechsen und andere Reptilien ist die Wiese ein willkommener Rückzugsort.

Setzt man sich ein paar ruhige Minuten an unsere kleine grüne Oase, kann man das „bunte Treiben“ der unterschiedlichsten Tierarten wunderbar beobachten. Eine Nützlingswiese ist eine tolle und einfache Möglichkeit, die biologische Vielfalt im urbanen Raum zu fördern.

Honigbienenwiese mit Kornblume
Nutzbienenwiesen-Projekt bei ADAC Nordbaden

Quelle + Fotos: ADAC Nordbaden e.V., Gabriele Beume, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

In einer kleinen Parkanlage auf dem Firmengelände von Andreas Müller Hydrokulturen GmbH sehen Sie das erste Projekt eines Beekeepings und die Schaffung eines kleinen "Paradieses" für Fauna und Flora.